Unter dem Motto „Flexibel, Sicher, Zukunftsorientiert“ findet vom 14. bis 16. November in Hannover die 28. BIOGAS Convention statt

Seit 1991 trifft sich die Biogasbranche einmal pro Jahr, um sich auszutauschen, auf den neuesten Stand zu bringen und über die Biogastechnik im Speziellen und die Geschicke der Welt im Allgemeinen zu diskutieren. 2018 findet diese Jahrestagung, die sich mittlerweile BIOGAS Convention nennt, begleitend zur EnergyDecentral (13.-16.11.2018) auf dem Hannover Messegelände statt.
In ihrer 28-jährigen Geschichte waren die Voraussetzungen für das Branchentreffen sehr unterschiedlich. Der konstanten aber eher gemächlichen Zunahme an Tagungsteilnehmern zum Ende des letzten Jahrtausends folgte mit dem Inkrafttreten des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) im April 2000 der erste spürbare Aufwärtstrend. Einen wahren Boom brachte die dritte Novellierung des EEG für die Jahre 2009 bis 2011. Seit dem gestaltet sich das Leben für die Biogasakteure eher schwierig: Die administrativen Auflagen steigen, die Vergütungshöhe für Strom aus Biogasanlagen sinkt – und seit 2017 erschwert das Ausschreibungsverfahren mit der darin festgelegten Gebotshöchstgrenze vor allem Neuanlagen den Einstieg in die Biogasszene.
Insofern sind die Voraussetzungen für die 28. BIOGAS Convention nicht eben rosig. Dass die Branche aber weit davon entfernt ist, den Kopf in den Sand zu stecken, zeigen die diesjährigen Vorträge in den sechs Panels und acht Workshops auf der Convention. Kompetente Experten laden zum Gedankenaustausch ein – zum Beispiel über die Festlegung des Gebotspreises bei Ausschreibungen oder die erfolgreiche Flexibilisierung von Biogasanlagen. Das Deutsche Biomasse Forschungszentrum (DBFZ) hat die Konzepte für den Weiterbetrieb von Biogasanlagen auf Herz und Nieren geprüft und wird seine Ergebnisse den zu erwartenden gut 1.000 Tagungsteilnehmern vorstellen.
Im Workshop Innovation & Wissenschaft geht es darum, dass neue Verfahren, Substrate oder Messmethoden die Wirtschaftlichkeit von Anlagen entscheidend verbessern können. Der Workshop Emissionsreduzierung bei Biogas-BHKW stellt technische Lösungen vor, um den Herausforderungen der BImSchV und den neuen Abgasemissionsvorschriften  gewachsen zu sein. Aufgrund der hohen Nachfrage 2017 wird der Workshop „Düngen mit Gärprodukten“ in diesem Jahr in einer deutschen und einer englischen Variante angeboten, ebenso wie der Workshop Biomethan, in dem es um die Frage geht: Ist Biomethan das Zukunftsthema der Biogasbranche oder sind die Erwartungen zu hoch?
Die Zukunft und der wirtschaftliche Erfolg der Biogasnutzung werden nicht zuletzt bestimmt von den Vorgaben des Gesetzgebers: EEG, Düngerecht, AwSV, TRwS, TA-Luft und TRAS … sie sollen Biogasanlagen sicher machen und die Umwelt und die Gesundheit der Bürger schützen. Dabei verkomplizieren sie allerdings den beruflichen Alltag jedes Betreibers. Ohne Expertenhilfe ist es für den Anlagenbetreiber kaum möglich, den Behörden gegenüber richtig zu agieren. Je besser man sich als Betreiber und Hersteller über den aktuellen Stand informiert, desto eher kann man diesen Herausforderungen gerecht werden.
Der englische Programmteil widmet sich erfolgreichen Projekten in Ländern wie Frankreich, Spanien oder Kenia, vom Biogasrucksack über Abfallanlagen bis zum Vakuumverdampfer für Gärprodukte. Drei Panels und zwei Workshops auf Englisch laden dazu ein, an Praxisbeispielen zu lernen, die aktuellen politischen Entwicklungen in der EU zu verfolgen und die Themen Biomethan und Düngen mit Gärprodukten im internationalen Kontext zu betrachten. Ein besonderes Highlight wird die Paneldiskussion in Kooperation mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit): Experten aus Indonesien, Uganda, der Dominikanischen Republik und Kenia diskutieren auf der Bühne und mit den Teilnehmern über Chancen und Herausforderungen in den jeweiligen Ländern.
Abgerundet wird die BIOGAS Convention durch die internationale Lehrfahrt (16.11.2018). Der beliebte „BIOGAS Convention & EnergyDecentral Abend“ für den gemeinsamen, gemütlichen Ausklang findet am 14.11.2018 auf dem Messegelände in der Münchner Halle statt.
Last but not least bietet in Hannover die Partnermesse EnergyDecentral der DLG in Halle 24/25 vom 13. – 16.11.allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich persönlich bei den ausstellenden Firmen auf den aktuellen Stand zu bringen. Der BIOGAS-Treff auf dem Gemeinschaftsstand des Fachverband Biogas e.V. befindet sich in Halle 25, Stand D20
Das modulare Buchungssystem der BIOGAS Convention bietet jedem Teilnehmer die Möglichkeit, seine individuellen Vorträge und Workshops und den Besuch der Biogasaussteller im Rahmen der EnergyDecentral optimal zu kombinieren.

www.biogas-convention.com