Tausendwasser 2021: Jung, innovativ, hautnah!

So lässt sich die TAUSENDWASSER 2021 beschreiben, die Messe der Wasserwirtschaft am 27. und 28. Oktober in der STATION-Berlin. Nach dem großen Erfolg der ersten gleichnamigen Messe im Jahr 2019 erkannten die Veranstalter den Bedarf und das Potenzial einer Messeplattform für die Wasserbranche und kehren dieses Jahr mit einem einzigartigen Konzept zurück!

Begegnung auf Augenhöhe. Allem voran legt die TAUSENDWASSER großen Wert auf eine Sichtbarkeit von Anfang an, und zwar für alle. Das besondere Design und die definierten Standgrößen tragen zu einer gleichwertigen Präsenz der Aussteller bei. Offen, kommunikativ und auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich!


Die Aussteller können sich noch zwischen drei Standgrößen von 6, 12 oder 24 Quadratmetern entscheiden, beginnend von der reinen Standfläche inklusive Rückwand bis hin zu einem rundum ausgestatteten Standplatz mit allem was dazugehört. Zwei Hallen mit insgesamt 6.600 Quadratmetern bieten Platz für 192 Messestände. Die Aussteller dürfen sich außerdem über die Möglichkeit freuen, ihre Kunden zur Messe einzuladen. Jetzt noch einen Stand sichern!

Vernetzung 2.0. Ein innovatives Highlight der Messe ist die Matchmaking-App. Dank ihrer Hilfe können sich Besucher und Aussteller bereits vor, aber auch während und nach der Messe vernetzen. Entsprechend seiner persönlichen Interessen kann jeder Nutzer neue Kontakte knüpfen und sich dank der Chatfunktion individuell austauschen und verabreden.

Fachkräfte gewinnen. Ein besonderes Augenmerk der TAUSENDWASSER liegt auf der Förderung von Nachwuchskräften für die Wasserwirtschaft. Neben der digitalen WaterCity, der interaktiven Webseite, die einen Überblick über die Arbeitswelt und Berufsmöglichkeiten in der Wasserbranche bietet, wird es auch einen Recruiting-Stand vor Ort geben.

Fachwissen verbreiten. Mit dem Kongressformat werden aktuelle Themen der Wasserwirtschaft aufgegriffen. In Fachvorträgen und Workshops gehen namhafte ReferentInnen auf die Herausforderungen für die Wasserbranche ein und besprechen ebenfalls Lösungsansätze für diese. Das Programm können Sie hier online einsehen!

Und last but not least... Behörden und Kommunen, SchülerInnen und StudentInnen, Menschen mit Behinderung und KollegInnen im Blaumann erhalten kostenfreien Eintritt!

► weitere Informationen