Polytan feiert 50. Firmenjubiläum auf der FSB 2019 Nachhaltige Sportbeläge im Fokus

Nie zuvor war ein Besuch auf dem FSB Messestand von Polytan spannender: Pünktlich zum 50. Firmenjubiläum zeigt der führende Hersteller von Sportbelägen für den Außenbereich eine Fülle an beachtenswerten Produktneuheiten. Mittelpunkt der Präsentation bildet dabei das zukunftsweisende Green Technology-Programm: Hier bündelt der Experte für Kunstrasensysteme, Kunststoffbeläge und Fallschutzböden besonders umweltfreundliche Produkte. Darunter auch eine Weltneuheit aus dem Bereich Fußball-Kunstrasen, auf die vor allem Amateurvereine, Schulen und Gemeinden mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch gespannt sein dürfen.

Wie umweltfreundlich können Hightech-Sportbeläge aus Kunststoff heutzutage sein? Um die Entwicklung nachhaltiger Sportbodensysteme inklusive Infill mit Hockdruck voranzutreiben, hat Polytan vor zwei Jahren das Green Technology-Programm ins Leben gerufen und Zug um Zug ausgebaut. Vier Erzeugnisse daraus zeigt der Hersteller auf der diesjährigen FSB: Den Hockeyrasen Poligras Tokyo GT, der bereits 2017 mit Blick auf die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 entwickelt wurde. Seine Kunstrasenfasern fertigt Polytan zu 60 Prozent aus biobasiertem Rohstoff, der aus nachhaltigem Zuckerrohranbau stammt. Dieses Prinzip wird nun auch bei einem neuen Fußball-Kunstrasen angewandt, dem LigaTurf Cross GT. Ferner hat Polytan das neue Infill Fusion GT aus 70 Prozent Naturstoff frisch ins Green Technology Portfolio aufgenommen sowie die Elastikschicht PolyBase GT. Bei letzterer kommt ein umweltfreundliches Bindemittel zur Anwendung, bei dessen Herstellung CO2 als Rohstoff verwendet wird und dessen Entwickler aktuell für den Deutschen Zukunftspreis nominiert sind.

Ebenfalls im Sinne der Nachhaltigkeit ist der Sportbodenspezialist im neuen Forum Recycling der Messe FSB vertreten, um dort seine Ideen für eine Weiterverarbeitung von ausgedientem Sportkunstrasen dem Fachpublikum vorzustellen.