Friedhöfe setzen vermehrt auf die FROSTFREE-Stele von PAUL WOLFF

Friedhöfe setzen vermehrt auf die FROSTFREE-Stele von PAUL WOLFF 
 
Verlässliche Funktionalität auch während der Frostperioden und maximaler Bedienernutzen sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren für die wachsende Beliebtheit der PAUL WOLFF-Zapfstelle. Friedhofsverwaltungen bevorzugen das ganzjährig nutzbare Bewässerungssystem, da es Bürgerinnen und Bürgern die Grabpflege erleichtert und gleichzeitig Kosten spart.

Dank eines sich selbst entwässernden Ventils ist die formschöne FROSTFREE-Stele auch in der Übergangszeit einsatzbereit. Die Frostfreiheit von Wasserspendern ist für viele Friedhofsbetreiber zu einem entscheidenden Kaufargument geworden, da sie mit einer Reihe von Vorteilen verbunden ist: Zum einen steht für alle Grabpflege begleitenden Tätigkeiten wie dem Händewaschen und der Reinigung von Gartengeräten immer Wasser zur Verfügung. Zum anderen werden auch Reparatur- und Wartungskosten minimiert. Leicht zu erreichende Revisionsöffnungen vereinfachen die nötigen Instandhaltungsarbeiten zusätzlich. 

Ein weiteres Plus ist die einfache und schnelle Aufstellung und Montage. Mit zwei Fachkräften ist die FROSTFREE-Stele in drei bis vier Stunden fertig montiert – inklusive dem Ausschachten der Grube, der Verfüllung mit Kies, dem Ausrichten des Revisionsschachtes, dem Aufstellen der Zapfstelle und der Installation mit einer Schnellkupplung. 

Noch bis Ende Januar 2016 bietet PAUL WOLFF eine Winter-Verkaufsaktion auf sein gesamtes Wassertechnik-Sortiment an.

www.paul-wolff.com