Effektive Wildkrautentfernung ohne Herbizide

Herbizidfreie Wildkrautentfernung ist dank der bestehenden Rechtsvorschriften wieder in aller Munde. Wildkraut muss beseitigt werden – aber bitte ohne den Einsatz von Herbiziden!

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, doch die mechanische Wildkrautbekämpfung ist am Effektivsten. 

Mit diesem Thema beschäftigt sich die Firma LIPCO schon seit über 20 Jahren. Herausgekommen sind Geräte für Pflasterflächen sowie für wassergebundene Flächen und Wege. Rotierende Bürsten reißen das Unkraut komplett mit der Wurzel aus der Erde. Es verbleibt auf der Oberfläche und kann im zweiten Arbeitsgang einfach zusammengekehrt werden. Das Gerät wirkt nachhaltig, denn durch das Ausreißen der Wurzel wird auch das Nachwachsen deutlich verlangsamt. Die Geräte sind für den Einachser, für den Dreipunktanbau sowie für Radlader und Bagger erhältlich. 

Noch effizienter werden die Arbeitsgeräte, wenn sie wechselnd an unterschiedlichen Trägerfahrzeugen genutzt werden können, z.B. am Einachser auf dem Friedhof, am Kleintraktor oder Radlader auf der Spielfläche und am Schmalspur-Kommunalfahrzeug auf dem Radweg.  Das Wechselflanschsystem der Firma LIPCO macht dies möglich, erweitert so das Einsatzspektrum der Geräte und steigert dadurch Nutzen und Auslastung. 

LIPCO ist seit vielen Jahren als Deutschlandimporteur von Rapid-Einachsern tätig. Die Schweizer Traditionsfirma ist auf dem Markt für seine hochwertigen Produkte bekannt. Das komplette Anbaugeräte- und Einachser-Programm präsentieren die Firmen LIPCO und Rapid auf ihrem Gemeinschaftsstand auf der demopark, die vom 11.-13. Juni 2017 in Eisenach stattfindet. Ein Besuch auf Stand Nr. G-730 und G-732 lohnt sich auf jeden Fall. 

Neben den bekannten und genannten Geräten erwarten die Besucher auch einige Produktneuheiten. Was das genau ist, wird aber im Vorfeld nicht verraten! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!
 

www.lipco.com

 

 

 

 

© come2print e.K.
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger
Zustimmung des Verlages unter Namensnennung come2print eK