Die RO-KA-TECH 2017

Die RO-KA-TECH 2017

Mit der 14. Auflage der RO-KA-TECH ist unsere Fachmesse nun, weit über europäische Grenzen hinweg, eine viel beachtete und anerkannte Branchenveranstaltung im Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur welche es in so konzentrierter Form wohl kein zweites Mal gibt.

Durch den Umzug von der Neuen Messe Leipzig nach Kassel im Jahr 2006 gewann die Entwicklung der RO-KA-TECH eine nicht wirklich vorhersehbare Dynamik. Was 2006 auf rund 5.000 Quadratmetern und mit 60 Ausstellen aus 3 Ländern begann endete mit der letzten RO-KA-TECH in diesem Jahr mit 286 Austellern aus 20 Ländern und 25.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Die Aussteller konnten in diesem Jahr Besucher aus 48 Ländern begrüßen. Auf diese Entwicklung kann der VDRK als Fachverband und Organisator durchaus stolz sein. In der heutigen Zeit ist es in der Messelandschaft nicht unbedingt üblich und selbstverständlich auf eine solche Entwicklung verweisen zu können.

Von Besuchern und Ausstellern haben wir während der Messe und auch im Nachgang durchweg ein positives Feedback erhalten. Klar, dass es bei einem Event in dieser Größenordnung auch zu unvorhersehbaren Problemen kommen kann. So haben wir bspw. bereits am Eröffnungstag festgestellt, dass wir das Konzept der Einlassregistrierung überarbeiten müssen. Durch die Vorgaben der FKM und der AUMA zur Zertifizierung unserer Messezahlen kam es u. a. zu den besagten unvorhersehbaren Problemen am Einlass. Problem erkannt, Lösungsvorschläge liegen bereits auf dem Tisch und werden umgesetzt.

Ein Jahr Vorbereitungszeit war für die diesjährige dreitägige Veranstaltung in Kassel notwendig. Im Sommer vergangenen Jahres wurde die bereits vorhandene grafische AUTOCAD Planungssoftware um die Auftragsverwaltung erweitert. So sind wir jetzt in der Lage alle Geschäftsprozesse der Messe sowie der eigentlichen Verbandsarbeit in einer integrierten Software abzubilden.

Viele Aussteller fragten ob wir in Kassel überhaupt noch Erweiterungsmöglichkeiten haben. Haben wir! Die Freifläche für Vorführungen der Aussteller wird 2019 um 1.500 m2 erweitert. Auch hätten wir noch die Möglichkeit einer Erweiterung um 5.000 m2 Hallenfläche.

Aber, es kann nicht das Ziel sein um jeden Preis die RO-KA-TECH zu vergrößern, dass Erfolgsrezept dieser Messe liegt in der Konzentration auf das Wesentliche. Mit einer immer weiteren Vergrößerung läuft man Gefahr das Konzept zu verwässern. Beispiele für Wachstum um jeden Preis und deren Folgen gab es bereits vor einigen Jahren in Köln mit der ENTSORGA zu sehen.

Der VDRK ist aber weit mehr als ein Messeveranstalter, er steht unter anderem auch für die Förderung unseres Ausbildungsberufs. So gelang es der Geschäftsstelle parallel zur Planung der Messe auch die zweite komplett neue Auflage der Ausbildungsbroschüre pünktlich zur RO-KA-TECH vorzustellen. Diese Broschüre kann in der Geschäftsstelle kostenfrei für Ihre eigene Azubi-Werbung angefordert werden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Ausstellern und Besuchern für diese gelungene Veranstaltung bedanken. Besonderer Dank gilt auch unseren Partnern: der Messe Kassel, BIW Wachschutz, Apel Catering, Messespedition Kühne+Nagel, Messebau Klos sowie der Firma Pröpper für die reibungslose Durchführung der RO-KA-TECH.

Auf der Webseite des VDRK, unter dem Menüpunkt RO-KA-TECH, finden Sie weiteres umfangreiches Bildmaterial und ein Video zur Messe.

www.vdrk.de